On Stones

Siegerprojekt des geladenen Kunst & Bau Wettbewerbs zur künstlerischen Gestaltung der neuen Universitäts- und Landesbibliothek Innsbruck,  2009

Der Bibliotheks-Neubau, im Untergeschoß der Universitätsgebäude an der Innsbrucker Blasius Hueber Straße angesiedelt, verfügt über acht verglaste Atrien im Ausmaß von je 9 x 3 Metern, durch die Tageslicht von oben in die Innenräume fällt. Um die Atrien herum sind sowohl die Leseplätze für die Besucher als auch die Büros der Mitarbeiter gruppiert. Das begehbare Dach der Bibliothek dient gleichzeitig als Zugangsebene für die Universitätsgebäude. Die Atrien, von Glasbrüstungen begrenzt, sind auch von oben aus für Passanten einsehbar.
Diese Atrien wurden als Orte für die Kunst-Installation On Stones ausgewählt. Drei Elemente bilden die einerseits konzentrativ fokussierenden und andererseits weithin kommunizierenden Bestandteile der Installation: in den Höfen platzierte Findlingsteine, über den Boden der Höfe sich konzentrisch ausbreitende weiße Ringe, welche die Form des jeweiligen Steines aufnehmen, sowie Textzitate aus einem Roman von Christoph Ransmayer, welche an den Glasbrüstungen angebracht sind.

mehr  ›